Herzlich Willkommen auf der Homepage des Verein für Gartenbau und Landespflege Straubing e.V. (Obst- und Gartenbauverein Straubing)

Ankündigung
30. Juli, 9:30 Uhr

Obstbaumschnittkurs auf dem LaGa-Gelände

Wesentliches Ziel des Obstbaumschnittes ist der Aufbau einer stabilen, licht- und luftdurchlässigen Krone. Neben dem Winterschnitt macht es Sinn auch in den Monaten Juni bis August Obstbäume zu schneiden. Selbst das Herausnehmen starker, zu dicht stehender Äste schadet dem Baum bei fachgerechter Ausführung nicht. Die Schnittstellen schließen sich jetzt schneller als beim Schnitt im Winter und lassen so Bakterien kaum eine Chance in die Wunde einzudringen. Überflüssige Triebe nehmen jetzt viel Licht und vor allem Nährstoffe, die der Baum besser in die Früchte investieren sollte. Während der Winterschnitt das Wachstum eher anregt, beruhigt der Sommerschnitt den Baum. Bei anfälligen Obstsorten nimmt er außerdem positiven Einfluss auf die Stippeunterdrückung und fördert die Ausbildung der Fruchtorgane für das kommende Jahr durch bessere Belichtung. Die Kronenpflege ist mit dem Schnitt noch nicht abgeschlossen. Jetzt ist zum Beispiel auch der richtige Zeitpunkt zum „Waagrechtbinden“ von zu steil stehenden Seitentrieben, denn die Jungtriebe verholzen in wenigen Wochen und verbleiben dann in dieser Stellung.

Das Angebot des VGL Straubing richtet sich wieder besonders an die Teilnehmer eines Winterschnittkurses, denn jetzt kann man besonders schön erkennen, wie die Bäume auf den Eingriff Ende März reagiert haben und welche weiteren Maßnahmen angebracht sind. Selbstverständlich ist der Kurs auch für Neueinsteiger ohne Vorkenntnisse geeignet. Treffpunkt ist am Samstag, 30. Juli um 930 Uhr die Streuobstwiese auf dem LaGa-Gelände nordwestlich vom Busbahnhof Am Hagn. Wie üblich ist der Kurs für Mitglieder und Gäste kostenlos.

Über uns

Anlage und Pflege eines Gartens zählen zu den ältesten und sinnvollsten Tätigkeiten des Menschen. Durch die vielfältigen Belastungen in unserer Zeit wächst der Wunsch nach einem Lebensraum im Einklang mit der Natur. Ein solcher Garten sollte Farbe und Duft bieten, natürliche Schönheit entwickeln, Bilder und Stimmungen erzeugen, die neue Kraft geben für den Alltag.

Ihr artenreicher, fruchtender und erlebnisreicher Garten sollte so angelegt sein, dass er nicht nur Arbeit macht, sondern möglichst viel Freude bereitet. Erst dann werden Sie mit ihm glücklich und zufrieden sein. Allein schafft man so etwas kaum. Zu viel Lehrgeld müsste bezahlt werden. Viel einfacher wird alles, wenn Sie sich unserem Gartenbauverein anvertrauen. Im Kreis von Gleichgesinnten fällt es nicht schwer, sich guten Rat zu holen. Man kennt die örtliche Situation und kann den Erfahrungsaustausch in seiner bestmöglichen Form durchführen, nämlich über den Gartenzaun hinweg.

Gärten prägen das Erscheinungsbild des Wohnumfeldes mehr, als öffentliche Grünanlagen. Es ist deshalb unser Ziel, durch eine anwendungsorientierte Beratung vor allem zu helfen, dass möglichst vielfältig nutzbare und ökologisch wirksame Gärten in unserer Heimat entstehen, die zur Verbesserung der Lebensqualität aller Bürger beitragen. Wir würden uns freuen, wenn Sie die gemeinnützigen Bemühungen zur Förderung von Gartenkultur und Landespflege durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen würden.

Unser Gartenbauverein zählt zu den rund 3.315 Aktionsgemeinschaften in Bayern, die von über 533.000 Mitgliedern mit Leben erfüllt werden. Garten und Landschaft als Raum, in dem der Mensch mit der Natur in Berührung kommt, zeitgemäß zu gestalten und im ökologischen Gleichgewicht lebendig zu erhalten, ist unsere Hauptaufgabe. Die Förderung von Gartenkultur und Landespflege heißt für uns die Bewahrung und Entwicklung der natürlichen und sozialen Umwelt.

Mitgliedern unseres Gartenbauvereins bieten wir auch persönliche Vorteile:

– Fachvorträge durch erfahrene Fachleute
– Ausleihmöglichkeiten von Gartenpflegegeräten
– Schnitt-und Pflanzkurse, Gartenbegehungen
– Bezug von preiswerter Gartenliteratur
– Beratung in allen Gartenfragen
– Gemeinschaftsbezug von Gartenartikeln

Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz:
Vereinsausflüge, Lehrfahrten, Familienabende und kulturelle Veranstaltungen bieten Gelegenheit zu Kontakten und zum Erfahrungsaustausch.