Herbstversammlung mit dem Vortrag „Baumkontrolle – muss das sein?

Do  13.10.22, 19:30 Uhr:

Man sagt, dass eine Eiche 300 Jahre wächst, 300 Jahre lebt und 300 Jahre stirbt. Wer ein Grundstück mit altem Baumbestand besitzt, ist oft unschlüssig: Zum einen ist ein 80 Jahre alter Apfelbaum ökologisch sehr wertvoll in Bezug auf die Kompensation von CO2 und die Sauerstoffproduktion. Alte Bäume nehmen oft täglich mehrere hundert Liter Wasser auf und kühlen durch Verdunstung die Umgebung. Sie sind Schattenspender und regulieren die Feinstaubbelastung. Insekten, Vögel und Fledermäuse nutzen besonders alte Bäume als Unterschlupf, hier finden sie ihre Nahrung. Je älter ein Baum ist, desto mehr Arten nutzen ihn.

Auf der anderen Seite wähnt sich so mancher Besitzer eines alten Baumes ständig mit einem Bein vor Gericht, Stichwort Verkehrssicherungspflicht. „Diese Pflicht hat derjenige inne, der eine Gefahrenquelle schafft oder unterhält, oder eine Sache beherrscht, von welcher aus eine Gefahr für Dritte ausgehen könnte.“ Schadensersatzforderungen stehen im Raum, wenn etwa ein Auto oder ein Haus beschädigt werden. Worst case wäre natürlich eine verletzte Person.

Wurde ein Baum gefällt und es stellt sich im Nachhinein heraus, dass das noch nicht nötig gewesen wäre, dauert es Jahrzehnte bis der Ersatz, falls überhaupt eingeplant, dem alten Baum gleichwertig ist. Nicht jeder Baum, der im ersten Anschein „weg“ muss, ist gleich bodentief zu „pflegen“. Es gibt noch viele Möglichkeiten dazwischen.

Im Rahmen der Herbstversammlung des VGL Straubing wird Dipl.Inf. (FH) Frank Danicek folgende Fragen beantworten: Baumkontrolle – muss das sein? Wann weiß man, ob ein Baum noch verkehrssicher ist? Gibt es Verfahren dies rauszufinden? Wann muss ein Baum kontrolliert werden? Frank Danicek wird Auskunft geben gegenüber Patient Baum, über Untersuchungsmethoden und gesetzliche Regelungen.

European Tree Technician, Sachverständiger, FLL zertifizierter Baumkontrolleur und Dozent Frank Danicek ist nebenbei Mitautor des Buches „Fantastische Wesen am Baum und wo sie zu finden sind – Integrierter Artenschutz im Arbeitsumfeld Baum“. Er wird das Buch im Rahmen der Versammlung vorstellen.

Wie gewohnt wird eine umfangreiche Obstausstellung die Herbstversammlung abrunden. Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, 13. Oktober um 19:30 Uhr im Schützenhaus Straubing, Am Hagn 32. Vereinsmitglieder und Gäste sind eingeladen.